Profilieranlagen für Regenfallrohre

Diese Rohre sind ein Element der Regenwassersysteme. Die Regenfallrohre können eine rechteckige oder runde Form haben. Bei den runden Rohren variieren die Durchmesser von 60 bis 120 mm für die üblichen Häuser. Als Einsatzmaterial für die Regenfallrohre, Ablaufrinnen und weiteren Elemente werden eingesetzt:
1. vorlackierter und verzinkter Stahl;
2. Edelstahl;
3. Aluminium and AL-Legierungen;
4. Kupfer;
5. Zink-Titanium.
Das Befestigungssystem erfolgt durch Rohrschellen die mit der Wand verbunden werden.
STAM fertigt Profilieranlagen für rechteckig- oder rundgefalzte Regenfallrohre in allen Formen und Materialien, egal ob in Start-Stop-Betrieb oder in kontinuierlicher Produktion mittels fliegender Schere. Der Schnitt erfolgt über ein hydraulisch betätigtes Werkzeug und die nachfolgende Kalibrierung für das Zusammenfügen mit den weiteren Elementen der Regenwassersysteme manuell oder automatisch mittels speziellem Hydraulikwerkzeug.
Sehr vielfältig ist eine entwickelte Anwendung von STAM, bestehend aus einer Doppelprofilierung die geeignet ist mit der gleichen Anlage (ohne Umrüstzeiten) zwei unterschiedliche Profiltypen zu produzieren (zwei Fallrohre mit unterschiedlichen Abmessungen, oder Ablaufrinne und Fallrohr, siehe Foto)