UNTERNEHMEN

STAM wurde im Jahr 1963 in Ponzano Veneto (Treviso) als Kleinbetrieb gegründet. Heute ist Stam einer der weltweiten Marktführer, führend in Europa in der Herstellung von Maschinen für die metallverarbeitende Industrie für Bandmaterial (vom Coil): STAM beschäftigt ca. 130 Mitarbeiter und hat weitere Fertigungsstätten in Spanien und Brasilien, sowie über 1000 installierte Maschinen bei sehr wichtigen Kunden auf der ganzen Welt in verschiedenen Bereichen (Metallindustrie, Automobil, Gebäude, etc.).
Im Gegensatz zu anderen Herstellern in diesem Bereich wird jeder Prozesszyklus intern von STAM durchgeführt: mechanisch, elektrisch, Software, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung (mechanische Bearbeitung, Montage und Lackierung), mechanische-, hydraulische-, pneumatische- und elektrische Inbetriebnahme sowie Testbetrieb in unserem Werk. Die Installation und Inbetriebnahme im Werk des Kunden erfolgt ebenso von STAM-Personal inklusive After-Sales-Service.
Dadurch ist es möglich die Produktqualität unter besonderer Kontrolle zu haben und auf Kundenanforderung bei Ersatzteilen sehr schnell reagieren zu können.

Die Abteilungen Verkauf und Kundendienst arbeiten bei STAM sehr eng zusammen, so dass vom Projektbeginn bis zur Realisierung und Produktionsaufnahme der Anlage die technischen und wirtschaftlichen Interessen der Kunden berücksichtigt werden.

azienda-2

azienda3

STAM halt die Marktführerschaft in verschiedenen Märkten:

  • Profilieranlagen: neben den Standardmaschinen, hat Stam verschiedene Arten von hoch automatisierten und flexiblen Profilieranlagen für die „just-in-time“ Produktion geliefert. Kürzlich hat Stam eine Profilieranlage für die Produktion von variable Profilen entwickelt und installiert. Dadurch konnte erfolgreich in einen neuen Markt, der eine andere Typenreihe von Profiliermaschinen forderte, eingestiegen werden, wodurch besondere Vorteile in Flexibilität und Produktion erzielt wurden.
  • Schneidanlagen vom Coil (Längsteil- und Querteilanlagen): STAM hat sein Portfolio in Sachen Schneidanlagen schrittweise erweitert, um Produkte bis zu 20 mm Banddicke oder hochfeste Stähle verarbeiten zu können. Ebenso hat Stam gemeinsam mit wichtigen Partnern Schneidanlagen für die Automobilzulieferindustie geliefert und installiert.

STAM hat seit der Gründung immer größten Wert auf die ständige Entwicklung und Weiterentwicklung seiner Produkte gelegt. STAM beschäftigt mehr als 20 Konstrukteure inklusive Mechanik- und Elektrokonstrukteure und investiert in Forschungs- und Entwicklungstechnologien. Durch diese Maßnahmen sichert sich Stam die Marktführerschaft auf dem weltweiten Markt.

ISO_9001_COL_traspITA grig-stam