Profilieren von Ablaufrinnen

Die Ablaufrinnen sind Hauptbestandteil der Regenwassersysteme. Diese sind mit gesamtanliegendem U-Haken befestigt.
Normalerweise haben die Rinnen eine rechteckige oder halbrunde Form. Bei den halbrunden Formen haben die Rinnen einen Durchmesserbereich von 110 bis 160 mm bei üblichen Anwendungsfällen. Als Einsatzmaterial für die Regenfallrohre, Ablaufrinnen und weiteren Elemente werden eingesetzt:
1. vorlackierter und verzinkter Stahl;
2. Edelstahl;
3. Aluminium and AL-Legierungen;
4. Kupfer;
5. Zink-Titanium.
STAM fertigt Profilieranlagen für Ablaufrinnen in allen Formen und Materialien, egal ob in Start-Stop-Betrieb oder in kontinuierlicher Produktion mittels fliegender Schere. Der Schnitt erfolgt über ein hydraulisch betätigtes Werkzeug.
Sehr vielfältig ist eine entwickelte Anwendung von STAM, bestehend aus einer Doppelprofilierung die geeignet ist mit der gleichen Anlage (ohne Umrüstzeiten) zwei unterschiedliche Profiltypen zu produzieren (zwei Ablaufrinnen mit unterschiedlichen Abmessungen, oder Ablaufrinne und Fallrohr)
Die Produktionsgeschwindigkeit dieser Profile variiert zwischen 10 und 40 m/min, je nach Kundenanforderung.