Profilierung mit Kassettensystem

Stets betriebsbereite Produktionslinien

Die Profiliermaschine mit Kassettensystem verfügt über ein fixes Fundament mit Motorisierung, während die Profilierköpfe oder -durchgänge auf einer abnehmbaren Basis, die Kassette genannt wird, montiert sind.

Die Profilieranlage sieht also 2 oder mehrere Reihen an Kassetten mit unterschiedlichen Profilierwalzen vor, und bei einem Kassettenwechsel wird auch der Profiltyp geändert, ohne dass dafür besondere Justierungen an der Anlage vorzunehmen sind.

Je nach Modell gibt es verschiedene Lösungen zur Durchführung eines Kassettenwechsels in möglichst kurzer Zeit, einschließlich der Systeme zur halbautomatischen Ausklinkung der Motorisierung.

Die Anzahl der Profilierdurchgänge pro Kassette kann an die Tragfähigkeit des vorhandenen Laufkrans/Gabelstaplers angepasst werden.

Wenn eine Porfilieranlage mit vielen Reihen an unterschiedlichen Walzen ausgerüstet werden muss, ermöglicht die Lösung mit dem Kassettensystem eine Durchführung der Bestückung außerhalb der Anlage.

Hier einige typische Anwendungen für Profilierverfahren mit Kassetten:

Auf Grundlage der jeweiligen Anforderungen liefern wir auch die dem Profilierverfahren vor- und nachgelagerten Technologien, zum Beispiel: